Geschäftschancen

Mit einem Absatzmarkt von fast 56 Millionen Einwohnern und insbesondere einer konsumfreudigen wachsenden Mittelschicht bietet die südafrikanische Wirtschaft viel Potential für Bayerische Firmen. Investitionschancen gibt es in großen staatlichen Infrastrukturprogrammen, wie zum Beispiel die Erneuerung des Schienennetzes und der entsprechenden Ausstattung sowie der Ausbau von Häfen. Ein hoher Importbedarf, vor allem bei Hightech-Produkten, wie Maschinen und Anlagen, ist ein Kennzeichen der wirtschaftlichen Entwicklung im Land.

Die Kfz- und die Zulieferindustrie ist und bleibt ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Automobilhersteller wie BMW und Volkswagen fertigen lokal in ihren Werken in Rosslyn und Port Elizabeth.

Ein wachsender Strombedarf sowie gute natürliche Rahmenbedingungen bieten Chancen für erneuerbare Energien im Bereich Wind und Solar. Südafrika hat ergiebige Rohstoffvorkommen, die Chancen im Bereich der Verarbeitung bieten.

Möglichkeiten