Fakten

Japan gehört mit seinen circa 127 Millionen Einwohnern und einem Bruttoinlandsprodukt von etwa 4,1 Billionen US-Dollar (2015) zu den wohlhabendsten Ländern der Welt und ist für zahlreiche Länder einer der wichtigsten Handelspartner in Asien. Mit einer Geburtenrate von 1,4 Kindern pro Frau (2012) und einem 25 prozentigen Anteil an über 65-Jährigen an der Gesamtbevölkerung steht Japan vor erheblichen demografischen und wirtschaftlichen Herausforderungen.  

Japan vollzog nach dem zweiten Weltkrieg einen großen Wandel von einem landwirtschaftlich geprägten Staat zum Hightech-Industrieland. Die Wirtschaft Japans ist mit den wichtigsten Partnern Europa, USA und China global ausgerichtet. Der wichtigste Handelspartner für die Wirtschaft Japans sind die USA, dennoch steigt besonders die Nachfrage nach deutschen Importen. Mit seinem hohen technologischen Niveau ist Japan erfolgreicher Trendsetter in der Auto-, Elektro- und IT-Branche. In den letzten Jahren nahm das Land vor allem in der Robotertechnologie international einen Spitzenplatz ein und wird mit Hilfe der Regierung massiv in diese Branche investieren. Bayern ist durch seine Repräsentanz in der Region um Tokyo, dem politischen und wirtschaftlichen Zentrum mit einem Einzugsbereich von über 35 Millionen Menschen, besonders stark vernetzt.

Möglichkeiten