Geschichte

Perus Vergangenheit ist geprägt von verschiedenen Kulturen und die über Landesgrenzen hinaus wohl bekannteste: Inka. Diese entwickelte sich um 1200 und erstreckte sich in den darauffolgenden 300 Jahren über fast den gesamten Andenraum bis 1542 das Vizekönigreich Peru mit der Hauptstadt Lima gegründet wurde. Heute ist das Land und seine Wahrzeichen geprägt von der Kultur der Inka und seiner Fusion mit der spanischen Kultur.

Die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Peru und Deutschland begleiten die Entwicklung Perus und vertieften sich insbesondere nach der Rückkehr der Demokratie im Jahr 1980. Die peruanisch-deutsche Handelskammer, die GiZ, der DAAD, das Goethe-Institut und BAYLAT sowie die deutschen Schulen und verschiedenen peruanisch-deutschen Institutionen zeigen diese Entwicklung.

Möglichkeiten