Wirtschaftsbeziehungen

Bayern und die Schweiz sind leistungsfähige und verlässliche wirtschaftliche Partner. Davon zeugt auch eine beeindruckende Handelsbilanz. Die Schweiz rangiert mit einem Handelsvolumen von 8,9 Milliarden Euro unter den Top 10 der wichtigsten Außenhandelspartner Bayerns. Umgekehrt gilt dasselbe: Deutschland ist seit langem mit Abstand wichtigster Wirtschaftspartner der Schweiz mit einem Handelsvolumen von 86,7 Milliarden Euro, Bayern belegt unter den deutschen Bundesländern den dritten Platz.

Bayern gewinnt für schweizerische Firmen als attraktiver Standort immer mehr an Bedeutung. Dies liegt an der stabilen wirtschaftlichen Lage, dem regionalen Arbeitskräftepotential und der gut ausgebauten Infrastruktur des Freistaats. Bis dato gründeten etwa 200 Unternehmen im Freistaat Bayern eine Tochtergesellschaft oder Produktionsstätte, darunter namhafte Unternehmen wie Swiss Life, Swiss Re, Sandoz, Roche und UBS

Von den ungefähr 4.700 in der Schweiz operierenden bayerischen Firmen haben sich bereits über 400 vor Ort niedergelassen, während fast 50 Unternehmen mit eigenen Produktionsstätten aktiv sind.

Möglichkeiten