Geschäftschancen

Vietnam ist ausgesprochen gute Möglichkeiten, die bei guter Vorbereitung des Markteinstiegs gerade für mittelständische Unternehmen interessante Geschäftsansätze bieten. Sowohl in der Industrie als auch im Konsumgüterbereich gibt es aussichtsreiche Märkte für Unternehmen aus Bayern. Die Wachstumsprognose ist besonders im Maschinenbau, Energiebereich sowie in der Medizin- und Umwelttechnik hoch.

Vietnam bietet beste Bedingungen für deutsche Investoren. Zu diesem Ergebnis kommt der AHK World Business Outlook 2016, eine Umfrage des Netzwerks der deutschen Auslandshandelskammern. Deutsche Unternehmen sind in Vietnam deutlich zuversichtlicher als in China, Indien oder anderen südostasiatischen Ländern. Sie planen eine Ausweitung ihrer Aktivitäten, höhere Investitionen und wollen mehr Personal einstellen. Die Suche nach Fachkräften gestaltet sich schwierig, weshalb die Ausbildung zum Teil in die eigene Hand genommen wird. Die Ergebnisse zeigen, dass knapp 70 Prozent der deutschen Firmen die derzeitige geschäftliche Lage als gut beurteilten. Damit ist die Stimmung deutlich besser als in allen anderen asiatischen Märkten.

Vietnam wird aufgrund der niedrigen Lohnkosten als Standort für exportorientierte Produktion geschätzt. Die durchschnittlichen Löhne liegen bei einem Drittel derjenigen in den Küstenregionen Chinas. Daher wollen 58 Prozent der befragten Firmen mehr Beschäftigte einstellen. Auch hier schneidet das Land so gut ab, wie kein anderer asiatischer Standort.

Im Jahr 2016 veröffentlichte die AHK Vietnam gemeinsam mit weiteren Außenhandelskammern in der ASEAN-Region den "Cluster-Atlas ASEAN". Der Atlas hat das Ziel, bayerische Unternehmen industrielle Ballungszentren aufzuzeigen und bei der Länderauswahl in der Region sowie bei Investitionen zu unterstützen.

Cluster-Atlas ASEAN PDF (12,20 MB)

Möglichkeiten