Fakten

Mit einer der jüngsten Bevölkerungen Asiens, sprudelnden ausländischen Direktinvestitionen und einem Netz von Freihandelsabkommen hat Vietnam beste Voraussetzungen auch in den kommenden Jahren robust zu wachsen.

Vietnams Bruttoinlandsprodukt stieg 2015 mit 6,7 Prozent so kräftig wie kaum eine Volkswirtschaft in Asien. Die wirtschaftliche Eintrübung in 2016, verursacht durch Trockenheit in der Landwirtschaft, sollte daher als vorübergehend betrachtet werden.

Äußerst erfreulich ist das Interesse von Investoren. Ausländische Unternehmen haben 2015 mit 22,8 Milliarden US-Dollar rund 12,5 Prozent mehr als im Vorjahr in Vietnam investiert. Auch in 2016 setzt sich diese Entwicklung fort. Von Januar bis Juli 2016 stiegen die zugesagten ausländischen Direktinvestitionen auf 12,9 Milliarden US-Dollar.

Die dynamische Wirtschaftsentwicklung ist auch positiv für den Einzelhandel. Vietnam hat eine der am schnellsten wachsenden Mittelschichten Südostasiens. Bis 2020 soll sie sich verdoppeln.

Vietnams Wirtschaft ist stark vom Außenhandel abhängig. Die Außenhandelsquote beläuft sich auf 170 Prozent. Waren in den vergangenen Jahren regelmäßig Defizite im internationalen Handel erzielt worden, unterstützte ein Exportüberschuss im ersten Quartal die wirtschaftliche Dynamik. Die wichtigsten Exportmärkte sind die USA, China, Japan, Südkorea und Deutschland. Bei den Importen dominiert die Volksrepublik China: Rund 29 Prozent der Einfuhren stammen von dort.

Neben Singapur ist Vietnam das einzige Land im Verband Südostasiatischer Nationen (ASEAN), das Mitglied aller wichtigen Freihandelsabkommen in der Region ist, was das Land noch stärker in den Fokus ausländischer Investoren rücken lässt: So ist Vietnam Teil der ASEAN Economic Community (AEC), dem Trans Pacific Partnership Agreement (TPP) sowie einem ausverhandelten Freihandelsabkommen mit der EU und der von Russland dominierten Eurasischen Wirtschaftsunion. Zusätzlich zur dynamischen inländischen Entwicklung machen die zahlreichen Freihandelsabkommen das Land als Standort interessant. Die Regeln zur zollbegünstigten Einfuhr in diesem Netz von Abkommen verschaffen exportorientierten Betrieben in Vietnam eine günstige Ausgangslage.

Möglichkeiten