Wirtschaftsbeziehungen

Bayern und Saudi-Arabien sind leistungsfähige und verlässliche wirtschaftliche Partner.

Saudi-Arabien ist mit einer Bevölkerung von 34,8 Millionen das größte Land auf der Arabischen Halbinsel. Das Königreich bietet den größten Absatzmarkt in der Golfregion. Gleichzeitig ist Saudi-Arabien für den Freistaat Bayern der zweitwichtigste Zielmarkt für Exporte in der Region. Deutschland ist das viertwichtigste Lieferland Saudi-Arabiens, mit einem Anteil von 5,4 Prozent am gesamten Handel. Wichtigster Partner ist China (16,5 Prozent), gefolgt von den USA (13,3 Prozent) und den VAE (als Umschlagsplatz).

Über 30 bayerische Unternehmen sind in Saudi-Arabien ansässig, um das wirtschaftliche Potential auszuschöpfen. Darunter sind Globalplayer wie Siemens, Rohde & Schwarz, Linde oder TÜV Süd, die in Saudi-Arabien aktiv die ambitionierten Diversifikationsbemühungen und die Entwicklung des Landes im Rahmen der Vision 2030 mitgestalten.

Seit August 2020 verfügt das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie über eine Repräsentanz an der AHK in Riad. Die Repräsentanz unterstützt bayerische Unternehmen beim Markteintritt in Saudi-Arabien, bei der Kontaktherstellung von Endkunden auf dem lokalen Markt sowie im Rahmen von Netzwerkveranstaltungen.

Hier finden Sie die aktuellen Handelszahlen Bayern - Saudi-Arabien. PDF (347 KB)