Geschäftschancen

Argentinien ist die drittwichtigste Volkswirtschaft in Südamerika. Die wichtigsten Exportgüter sind im Wesentlichen Soja und weiterverarbeitete Soja-Produkte. Im Vergleich zu seinen Nachbarländern kennzeichnet Argentiniens Wirtschaft ein gut entwickelter Industriesektor. Für 2017 wird ein BIP-Wachstum von ungefähr 3 Prozent prognostiziert.  

Die argentinische Kultur kennzeichnet sich durch europäische Einflüsse und profitiert von einem hohen Bildungsgrad, einem qualitativen Gesundheitssystem und einem hohen Lebensstandard. Argentinien positioniert sich als eines der Länder mit der größten Sojaproduktion und Lebensmittelindustrie, sowie einer für die Region sehr wichtigen Automobilindustrie. Besonders die Bergbauindustrie birgt ein großes Wachstumspotenzial. Weitere große Wirtschaftszweige Argentiniens sind die verarbeitende Industrie, unter anderem die petrochemische, chemische und Kunststoffindustrie, die Nahrungsmittel-, Textil- und Lederindustrie sowie das Bauwesen.

Darüber hinaus gehört Argentinien mit seinen reichhaltigen Vorkommen an Erdgas, Erdöl, Kohle und Metallen wie Blei, Kupfer, Gold, Silber, Lithium zu den rohstoffreichsten Ländern der Erde. Die Viehwirtschaft ist insbesondere in der Haltung von Rindern und Ziegen stark ausgeprägt. Auf den fruchtbaren Lößböden Argentiniens wachsen verschiedene Getreide-, Früchte- und Gemüsearten sowie Wein, Tee, Zuckerrohr, Reis, Pistazien, Soja, Mate-Tee, Erdnüsse, Honig und weitere Agrarprodukte.

Die vielversprechendsten Sektoren für Auslandsinvestitionen sind der Erdöl- und Erdgassektor, die erneuerbaren Energien, die Infrastrukturbranche, das Bauwesen, die chemische und Kunststoff verarbeitende Industrie, der IT- und Telekommunikationssektor, die Automobilindustrie, die Metall verarbeitende Industrie sowie der Bergbau.

Großes Potenzial sehen Experten in einer stärkeren Kooperation zwischen Deutschland und Argentinien in den Bereichen Forschung und Technologie, die durch private und öffentliche Initiativen bilateral gefördert wird.

Möglichkeiten