Daten & Fakten

Bayern ist das südöstlichste deutsche Bundesland und liegt im Herzen Europas. Hier erfahren Sie Wissenswertes rund um den Freistaat. 

Bevölkerung

Bayern ist mit einer Fläche von ungefähr 70.550 km2 das größte Bundesland Deutschlands. Damit kann es sich durchaus auch im europäischen Vergleich sehen lassen: Bayern ist beinahe doppelt so groß wie Dänemark mit etwa 43.000 km2 oder die Schweiz mit 41.000 km2.

Bayern führt den Titel „Freistaat“. Der Ursprung dieses Begriffs liegt im 19. Jahrhundert und bezeichnet ein von einem Monarchen befreites Land. Mittlerweile wird dieser Begriff aus Tradition weitergeführt.

In Bayern leben rund 12,8 Millionen Menschen, davon wohnen etwa 1,5 Millionen in der Landeshauptstadt München. Weitere Großstädte sind Nürnberg, Augsburg, Regensburg, Ingolstadt, Würzburg, Erlangen und Fürth. Aber auch der ländliche Raum ist für Bayern wichtig: Er umfasst rund 85 Prozent der Landesfläche und ist Lebens-, Wirtschafts- und Arbeitsraum für fast 8 Millionen Menschen, also etwa 60 Prozent der bayerischen Bevölkerung.

Lage & Infrastruktur

Bayern liegt im Herzen Europas und ist damit der optimale Ausgangspunkt, um neue Märkte zu erschließen. Im Südosten Deutschlands gelegen, grenzt der Freistaat an Österreich, Tschechien und die Schweiz. Durch seine jahrhundertelangen politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zu seinen Nachbarstaaten ist Bayern ein Tor zu den Ländern Zentral- und Osteuropas.

Aber nicht nur Bayerns geographische Lage mit der räumlichen Nähe zu Italien, der Slowakei, Ungarn und der Ukraine erleichtert den Zugang zu ausländischen Märkten, sondern auch seine Infrastruktur: Der Freistaat bietet die internationalen Flughäfen in München und Nürnberg, 42.000 Straßenkilometer, 6.120 Kilometer Schienennetz sowie vier Güterverkehrszentren.

Forschung & Entwicklung

Zahlreiche renommierte Einrichtungen haben ihren Sitz in Bayern, etwa die Max-Planck-Gesellschaft, die Fraunhofer-Gesellschaften und -Institute sowie die Helmholtz- und Leibniz-Gemeinschaft. Sie ermöglichen Bayerns Exzellenz im Forschungsbereich.

Auch für den wissenschaftlichen Nachwuchs ist gesorgt: Neun Universitäten, 24 Hochschulen für Angewandte Wissenschaften, die Hochschule für Fernsehen und Film sowie zahlreiche private Institutionen bilden Studenten im Freistaat aus.

Kultur

Bayern ist eine kulturelle Schatztruhe: Mehr als 1.350 bayerische Museen und Sammlungen bewahren Kunst- und Kulturgüter. Ein besonderes Prunkstück ist die Alte Pinakothek in München, eine der bedeutendsten Galerien der Welt. Weitere Attraktionen sind die Neue Pinakothek sowie die Pinakothek der Moderne.

Auch musikalisch hat Bayern viel zu bieten: Auf den Schauspiel-, Opern- und Operettenbühnen sowie auf den Freilicht- und Festspielbühnen gibt es jährlich rund 15.000 Vorstellungen. Ein besonderer Höhepunkt sind die Richard-Wagner-Festspiele auf dem Grünen Hügel in Bayreuth sowie Festivals wie „Orff in Andechs“ oder der „Theatersommer Fränkische Schweiz“.

Die Bayern lieben ihre Traditionen: Volkslied, Volkstanz und instrumentale Volksmusik sind in Bayern so lebendig wie in kaum einem anderen Bundesland, ebenso wie die Liebe zur Tracht. Auch die Mundarten werden gepflegt; so sind im Freistaat zahlreiche unterschiedliche Dialekte zu hören.

Möglichkeiten