Geschichte

Am 14. Mai 1948 proklamierte das jüdische Volk den Staat Israel in dem von den Vereinten Nationen zuerkannten Gebiet. Die folgenden Jahre waren geprägt von terroristischen Überfällen auf israelische Dörfer und Städte und kriegerischen Auseinandersetzungen, mit Unterstützung und Förderung der arabischen Staaten, die außerdem einen wirtschaftlichen und diplomatischen Boykott einleiteten. Zeichen der Aussöhnung waren die Friedensverträge mit Ägypten im Jahre 1979 und Jordanien 1994, sowie die Prinzipienerklärung im September 1993, die von Israel und der Palästinensische Befreiungsorganisation  unterzeichnet wurden.  

Deutschland und Israel verbindet eine gemeinsame Geschichte. Sie wird überschattet vom systematischen Völkermord an etwa sechs Millionen Juden Europas in der Zeit des Nationalsozialismus. Deutschland stellt sich seiner historischen Verantwortung für diese Verbrechen. Seit der Aufnahme diplomatischer Beziehungen am 12. Mai 1965 haben sich die deutsch-israelischen Beziehungen sowohl auf offizieller Ebene als auch im zivilgesellschaftlichen Bereich kontinuierlich intensiviert und vertieft – mittlerweile darf man wieder von einer freundschaftlichen Beziehung sprechen. Fast 100 Städtepartnerschaften – Tendenz steigend – bestätigen diese Entwicklung anschaulich. 

Die Ursprünge jüdischer Präsenz in Bayern reichen bis ins frühe Mittelalter zurück. Jüdische Händler wirkten in Regensburg. Seit dem 13. Jahrhundert waren jüdische Kaufleute in München ansässig. Über lange Jahrhunderte prägte jüdische Kultur das gesellschaftliche Leben in Bayern mit. Nach den Schrecken des Holocaust und des zweiten Weltkrieges wurden die bayerisch-israelischen Beziehungen besonders von Franz Josef Strauß gepflegt und stetig intensiviert. München war wegen des Anschlages auf israelische Sportler während der Olympiade 1972 auf traurige Weise eng mit dem jüdischen Volke und somit dem Staate Israel verbunden. Seit 2011 befindet sich in München ein israelisches Generalkonsulat, das ein lebendiges Zeichen für die wiedergewonnene gegenseitige Freundschaft ist.

Möglichkeiten